Vortrag: Moonshot!

Oder: Unterschätze nie dein Team, wenn du es ihm nur erlaubst!

Dieser Vortrag ist ein Plädoyer für mehr Mut zu scheinbar unmöglichen Zielen. Wir sollten digitalen Projekt-Teams gerade in Zeiten der Personalknappheit mehr vertrauen. Nachdem wir die wenigen, wirklich wichtigen Grundlagen wie Verständnis und den richtigen Fokus geschaffen haben, ist die Angst als Führungskraft vollkommen unbegründet. Das geht schneller als meist erwartet, wenn wir endlich weniger Umwege gehen würden.

Der Vortrag:

Wie kann es sein, dass ein unscheinbarer Entwickler aus dem Software-Team von einem Tag auf den nächsten plötzlich zur Vertriebsmaschine wird?
Oder ein Praktikant aus dem eigenen Team, im gleichen Projekt nach wenigen Wochen bereits doppelt so viel leistet wie ein Senior Entwickler der vom Kunden dazu gesetzt wurde? Wie kann es sein, dass ein einzelner Entwickler 30% eines IT-Großprojekts mit einem 16-köpfigen Team leistet?

Wir sollten unsere Mitarbeiter niemals unterschätzen.
In ihnen steckt viel mehr als wir glauben. 

Dieser Vortrag macht Mut und inspiriert Führungskräfte und Mitarbeiter zu neuem, hochmotiviertem Teamgeist.
Führung steht heute unter einem anderen Stern. Das fängt bereits bei der Personalauswahl an. Hört dort jedoch keineswegs auf.
Digitalisierung ist in aller Munde. Auch sie fordert von uns, unsere persönlichen Grenzen zu überschreiten, damit wir etwas Außergewöhnliches schaffen können. Das ist der Grund, warum Konzerne zurecht Angst vor disruptiven Startups haben müssen. Dabei liegt alles was sie brauchen direkt vor ihren Füßen.

In diesem Vortrag erzähle ich einige amüsante Geschichten aus der Startupwelt, meiner eigenen Historie und erzähle von einem unglaublichen Event, dem Moonshot Bootcamp, das mein Team organisiert hatte und bei dem jeder im Team seine persönlichen Grenzen für einen großeren Zweck überschritten hat. Das Ergebnis war, dass wir etwas geschafft haben, dass eigentlich von vorneherein als unmöglich zu schaffen deklariert war.

Was sind Moonshots?

Moonshots sind Ziele, die so unmöglich erscheinen, dass man ob der Unerreichbarkeit verzweifeln könnte. Doch diese Verzweiflung tritt im Regelfall nicht ein, wenn die innere Motivation dahinter so stark ist, dass sie den Menschen durch alle Höhen und Tiefen der Realisierung trägt. Synchronisiert man Persönlichkeit, die Lebensgeschichte mit unverschämte Zielen, geben sie eine langfristige (Lebens-)Richtung vor und helfen, die Zukunft visionär und emotional vor dem inneren Auge als Film abzuspielen.

Das funktioniert kurzfristig bei kleinen Projekten genauso wie bei riesigen Zielen, wie ein Leben auf fremden Planeten zu ermöglichen.

Elon Musk mit seinem Raumfahrtprojekt Space X und Google macht es vor: X (bis Anfang 2016 Google X) bezeichnet eine Forschungsabteilung des US-amerikanischen Unternehmens Alphabet Inc.  Das Forschungslabor liegt in der Nähe des zentralen Google-Campus im kalifornischen Mountain View.

Über Lucian Katzbach:


Lucian Katzbach begann im Alter von 9 Jahren zu programmieren, war während der Schulzeit der typische Techie-Nerd, der sich auch damals schon stark für’s Business interessierte. Er arbeitete später in einer Agentur, wechselte dann vom technischen Bereich auf die Unternehmensseite und hat dort als Senior Business Development Manager einige Erfolge erzielt, bevor er sein Unternehmen gegründete. Sein Schwerpunkt ist die Maximierungsfrage in Teamführung und Businessaufbau. Er zeigt Coaching Klienten, wie sie die Leistungsfähigkeit ihrer digitalen Projektteams verbessern, vielleicht sogar vervielfachen – ohne die Arbeitszeiten zu erhöhen oder gar an der Kostenschraube zu drehen. Und im Falle von Dienstleistern auch wie sie die Profitabilität erhöhen.